Der Hangar 1 braucht Eure Unterstützung!

Seit dem 21.04.2020 läuft unsere Startnext-Kampagne. Startnext ist eine Crowdfunding-Plattform auf der viele Menschen die Möglichkeit haben für ein bestimmtes Projekt zu spenden oder dieses sogar komplett zu finanzieren.

Wir haben diese Kampagne ins Leben gerufen, weil die Existenz des Hangars momentan nicht gesichert ist.

Auf Grund des neuartigen Coronavirus mussten wir den Hangar 1 vorübergehen schließen. Dies ist ein großer Rückschritt für uns, da wir größtenteils von Euren Spenden leben. Diese fallen jetzt leider weg. Auch wichtige Anträge für zukünftige Projekte werden zurzeit nur sehr langsam bearbeitet.

Ihr fragt Euch bestimmt „Wie funktioniert das mit der Startnext-Kampagne“?

Keine Sorge, im Folgenden erklären wir Euch was ihr tun müsst und was für Euch dabei rausspringt!

https://www.startnext.com/hangar1tentaja

Hier ist der Link zur Kampagne. Dort könnt ihr nochmal genau nachlesen worum es geht und warum wir gerade jetzt Eure Hilfe brauchen.

Ihr klickt einfach auf den grünen Button „unterstützen“. Es öffnet sich dann ein Fenster in dem ihr euren Spendenbeitrag eingeben könnt. Ab da erklärt sich eigentlich alles von selbst.

Außerdem haben wir uns etwas ganz Besonderes für Euch einfallen lassen. Wenn ihr für den Hangar 1 spendet, habt ihr die Möglichkeit, eins unserer Dankeschöns auszuwählen.

Ihr könnt zum Beispiel eine Tour durch den Hangar 1 auswählen bei der ihr in die Geschichte des Tempelhofer Flughafens und des Hangar 1 seit 2015 eintaucht. Außerdem gibt es ein Basketballtraining mit Oumar, Graffiti und noch viel mehr.

Solltet ihr gerade nicht in der Lage sein Geld zu spenden, helft ihr uns auch indem ihr die Kampagne auf Euren Social-Media-Seiten weiterleitet. Je mehr Leute davon wissen desto größer ist unsere Reichweite und wir kommen unserem Ziel immer ein kleines Stückchen näher.

Falls ihr Fragen habt, schreibt uns gern eine Mail, ruft uns an.

Wir hoffen, dass wir mit Euren Spenden den Hangar 1 durch die Coronazeit bringen und auch zukünftig den Betrieb ohne Einschränkungen weiterführen können. Nur mit Eurer Unterstützung bleibt der Hangar 1 so wie wir ihn kennen: offen, vielfältig und kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.